Hauswirtschaft

WichtigeThemen für das Wohlbefinden unserer Bewohner sind Essen, Kleidung und Wäsche. Genau diese Themen werden – in enger Abstimmung mit der Großküche und der Pflege – durch den Hauswirtschaftsbereich betreut.
Organisatorisch umfasst die Hauswirtschaft die Bereiche Wäscherei, Reinigung, die Gruppenküchen der einzelnen Etagen sowie das Restaurant „Klosterstube“.

 

Auf den vier Gruppenküchen arbeiten insgesamt 20 Hauswirtschaftskräfte im Früh- und Spätdienst. Sie sind dort zuständig für die individuelle Zubereitung des Frühstücks- beziehungsweise des Abendessens, das Spülen des Geschirrs sowie allgemeine Aufräum- und Staubwischarbeiten. Das Reinigen der Bewohnerzimmer und –bäder wird vom hauseigenen Personal ebenso übernommen wie das Fensterputzen. In der Reinigung sind täglich 6 Kräfte bemüht, das Haus auf Hochglanz zu bringen.

 

 

In der hauseigenen Wäscherei arbeiten insgesamt 6 Hauswirtschaftskräfte. In unserer Nähstube werden neue Wäschestücke mit Namen gekennzeichnet und kleinere Ausbesserungsarbeiten durchgeführt. Bis auf die Tisch-, Bett- und Nachtwäsche werden alle anderen Wäschestücke im Haus gereinigt, gemangelt, gebügelt und gefaltet.

 

 

 

 

 

Unser im November 2007 eröffnetes Restaurant „Klosterstube“ bietet der Öffentlichkeit alles vom abwechslungsreichen Frühstück über zwei Mittagsmenüs, täglichem Salatbuffet, Kuchen, Torten und Eis und Süßigkeiten.

 

 

 

Gerne richten wir im Restaurant Geburtstagsfeiern oder andere Feste aus. Auch Beerdigungskaffees können im Haus organisiert werden.

 

Insgesamt arbeiten etwa 40 Kräfte im Hauswirtschaftsbereich. Sie werden unterstützt von Servicekräften, Praktikantinnen und Praktikanten.

 

Ihre Ansprechpartnerin für die Bereiche Stationsküchen, Wäscherei,
Reinigung und Restaurant ist unsere Hauswirtschaftsleiterin:

Diplom Oecotrophologin Judith Maassen